Festival des Nomades vom 22. bis 24. März 2018 oder "Wüstenrock und Nomadentradition"

In M´hamid el Ghizlane, der südlichsten Oase Marokkos, die mit dem PKW zu erreichen ist, findet März 2018 zum fünfzehnten Mal das Festival des Nomades statt. Die unweit gelegenen Dünen des Erg Chegaga sind zu einem gefragten Ziel von Wüstenfans geworden. Von Marrakesch oder Quarzazate ist das Erlebnis Wüste mit Kameltour und Zeltbiwak unter dem überwältigenden Sternenhimmel schneller zu erreichen als die beliebten und entsprechend stark besuchten Dünen des Erg Chebbi im Osten Marokkos.

Das dreitägige Festival bietet lokalen und internationalen Besuchern einen Einblick in die Künste und Traditionen der Westsaharanomaden und der Hassanikultur.

Lokale und internationale Musiker aus Ungarn, Niger, Mauretanien, Mali, Algerien, Frankreich und anderen Teilen Marokkos schlagen einen Bogen zwischen traditioneller Nomadenmusik und westlichem Rock und Pop. Lokalen jungen Bands wird die Gelegenheit gegeben, ihre Musik der Öffentlichkeit zu präsentieren. Angekündigt sind 15 Open-Air-Konzerte, u. a. mit Tamikrest, Kader Tarhanin, EtnoRom Band, Chalaban unter dem Wüstensternenhimmel eine einzigartige Atmosphäre versprechen. Die sternklaren Nächte sind den Musikern vorbehalten, während tagsüber Sahara Nomaden sich im Mok´hach, eine Art Feldhockey oder in Kamelrennen „Ellaz“ messen. Es gibt sogar einen Sandbrotwettbewerb, La Mella genannt. Diese Form des Brotbackens hat eine lange Tradition im Subsahararaum. Interessierten Besuchern wird das fachgerechte Aufstellen von Nomadenzelten erklärt. Begleitet wird das Programm mit Diskussionen und Workshops über die aktuelle prekäre Situation und Zukunft der Nomaden. Die Nomadenbevölkerung hat sich in den letzten 10 Jahren um 70% verringert.

Für das leibliche Wohl sorgen zahlreiche Stände mit lokaler Saharaküche. Der Direktor des Festivals, Noureddine Bograb, betont, dass eine Verbindung der lokalen Künstler mit internationalen Musikern für eine Brüderlichkeit der Kulturen und natürlich auch für die Region M´hamid el Ghizlane werben möchte. Nachdem Erfolg des Festivals im letzten Jahr mit 20 000 Gästen und 300 Teilnehmer wird Sidi Bograb seine Botschaft hoffentlich auch in diesem Jahr breit streuen können.

Hier ein paar Eindrücke:

Autor: Eberhard Hahne

Weitere Informationen unter https://nomadsfestival.wordpress.com

   

Impressum UND Datenschutzerklärung für diese Seite und für forum.marokko.com.
Copyright © marokko.com
Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos OK